Löthain – Ortsteil der Gemeinde Käbschütztal Jahre alt
Illustration: Der alte Löthainer Gasthof
Der alte Gasthof auf einer Postkarte der 1920er Jahre

Geschichte Teil 2

Auszug dem "Album der Rittergüter und Schlösser im Königreiche Sachsen nach der Natur neu aufgenommen von F. Heise, Architect." um 1860

"Löthayn, 1 Stunde von Meissen entfernt, auf dem Wege nach Döbeln gelegen, zwischen flachen Höhen mit Mohren, Schlettau, Garsebach und Canitz rainend.

Die Gegend von Löthayn ist herrlich zu nennen, mitten durch fruchtbare Felder und prangende Obstalleen wandert man dahin und wünscht nie ein Ende einer solch prangenden Natur.

Mitten unter diesen herrlichen Fluren ersieht der Beobachter das herrliche Gut mit seinen schönen Gebäuden und nicht kleinen Wirthschaftsräumen, die die Zierde des Ortes bilden.Fraget der Wanderer, wer hauset hier in den früheren Zeiten, so hört man von Ortskundigen, in Jahren vorgerückten Bewohnern, hier waren Eigentümer des Schlosses die im Meissner Lande bekannten Herren von Heynitz, welche schon im 15ten Jahrhundert hier lebten und wirkten.

Hier wohnte auch die allgeliebte und wohlbekannte Justina von Heynitz, die Mutter, die allverehrte dere meissner Bischöfe Caspar und Dietrich von Schönberg, die diesem Jahrhundert in Bildung und Humanität vorausgeschritten waren.

Im 18ten Jahrhundert gelangte das Gut an die Familien Vitzthum von Eckstädt und im 19ten Jahrhundert wurden Erb-, Lehn- und Gerichtsherren die Herren von Römer illustration. Der jetzige Besitzer ist Herr Rudolph Benno von Römer.

Das Rittergut wurde mit 1/2 Ritterpferd verdient und war nach alter Verfassung altschriftsässig, weshalb auch noch mehrere Orte hierher gehörten, wie z.B. die Dörfer Bauschütz, Könitz und ein Theil von Kröpert und dass sogenannte Buschhaus mitten im Walde gelegen.

Die Anhöhe bei Löthayn illustration, wird zu den grössten um Meissen gerechnet und ist 400 Ellen über dem Elbstrom erhaben und die Aussichten erstrecken sich hier auf 8-10 Meilen weit in die Ferne.

In der Nähe dieses Dorfes und des Rittergutes gräbt man Thon illustration, der weit hin verfahren wird.

Die Zahl der Einwohner von Löthayn, welche in 40 Wohnhäusern leben, beläuft sich auf 300, welche nach Meissen eingepfarrt sind und im Gerichtsamte daselbst Recht erleiden müssen."

Copyright Löthain.de 2009